MENÜ ZEIGEN

Amerta Movement

 

Suprapto (Prapto) Suryodarmo is a Javanese movement artist who developed the Amerta Movement practice.

Suprapto (Prapto) Suryodarmo ist ein Javanesischer Künstler der Bewegung, der die Übungen der Amerta Bewegung entwickelt hat.

In 1970 Prapto started „to practise movement with the approach of a child“. He practised „in many conditions of time and space, in nature, temples exploring the qualities of freedom and limitation“ (Suryodarmo 2010).

1970 begann Prapto “Bewegungen zu praktizieren mit dem Ansatz eines Kindes”. Er praktizierte “in vielen zeitlichen und räumlichen Umständen, in der Natur, Tempeln und erforschte die Qualitäten von Freiheit und Begrenzung”(Suryodarmo 2010).

Alongside Buddhist practice and observing the movement of children, his practice was influenced by studying the elements and movement in nature, the practice of Sumarah (a traditional Javanese meditation practice of 'letting go' and surrender), and … Javanese mysticism. … Among a variety of cultural backgrounds, the main language, passion and tool for research was movement itself. … His stated intention is „lessening the sense of identification through the practice of movement arts“ (Suryodarmo, 2010).

Neben der Buddhistischen Praxis und der Beobachtung der Bewegungen von Kindern, wurde seine Praxis beeinflusst durch das Studium der Elemente und der Bewegungen der Natur, der Sumarah Praxis (einer traditionellen Javanesischen Meditationspraxis des “loslassens” und “ergebens”), und … Javanesischer Mystik. … Neben vielefältigen kulturellen Hintergründen war die Hauptsprache, Leidenschaft und Forschungsmittel die Bewegung selbst. Seine postulierte Intention ist es “ das Mass der Identifikation durch das Praktizieren der Bewegungskünste zu minimieren” (Suryodarmo 2010).

Amerta was never meant to be passed down to students in the more formal, teacher-student style of pedagogical training. Prapto encourages dialoguers (who have his permission to share practice within the tradition of Amerta Movement) to offer practice from the attitude of 'gardener' rather than from the attitude of 'teacher'. A gardener is creative and tends to the needs of the soil and habitat as well as to each particular organism. A gardener is trained to „open the atmosphere first in space and time“ and then „to see the condition, the habit of body, the character of person, like nutrition of growing“ (Suryodarmo 2010) with the intention of supporting the growth and 'blossoming' of the mover. The gardener is invited to see from the mover's potential rather than from the mover's problems or difficulties.

Amerta sollte nie in in einem formalen, Lehrer-Schüler-artigen pädagogischen Training an Schülern weitergegeben werden. Prapto ermutigt “Dialoger” (die seine Erlaubnis haben, gemeinsam mit anderen in der Tradition der Amerta Bewegung zu praktizieren) Praxis anzubieten mit der Grundeinstellung des “Gärtners”, eher als mit der Grund- einstellung des “Lehrers”. Ein Gärtner ist kreativ und kümmert sich sowohl um die Bedürfnisse der Erde und der Lebensräume als auch um jeden einzelnen Organismus. Ein Gärtner ist so ausgebildet, dass er “zunächst die Atmosphäre in Raum und Zeit öffnet” um dann ”die Bedingungen, die Gewohnheiten des Körpers zu sehen, den Charakter der Person, als ob er das Wachstum nährt (Suryodarmo 2010) mit der Intention das Wachstum und Erblühen des sich Bewegenden zu unterstützen. Der Gärtner ist eingeladen, eher vom Potential des sich Bewegenden her zu schauen, als von seinen Problemen und Schwierigkeiten.

Abridged and adapted from: Embodied Lives. Katya Bloom, Margit Galanter, Sandra Reeve (eds.)

Statements on Suprapto Suryodarmo and Amerta Movement:

‘The Javanese movement artist and teacher Suprapto Suryodarmo (Prapto) and his Amerta Movement Practice have had widespread influence on people from many cultures and professional backgrounds.’

Der Javanesische Künstler der Bewegung und Lehrer Suprapto Suryodarmo (Prapto) und seine Amerta Movement Praxis haben weitreichenden Einfluss auf Menschen aus vielen Kulturen und mit vielen professionellen Hintergründen.'

‘The common denominator for all of us who have had the good fortune to work with Prapto is the exploration of our own movement as a way of deepening our connection to ourselves, to each other and, at the same time, to our world.’

'Der gemeinsame Nenner für uns alle, die wir das große Glück hatten mit Prapto zu arbeiten, ist die Erforschung unserer eigenen Bewegung als eine Art und Weise unsere Verbindung zu uns selbst, zwischen uns und gleichzeitig zu unserer Welt, zu vertiefen'.

‘Amerta has no set form, no pre-existing patterns, or series of movements. There is nothing to follow except one's own experience on all levels. …’

'Amerta hat keine feste Form, keine bereits vorgegebenen Muster, oder Bewegungs-sequenzen. Es gibt nichts, dem man folgen muss, außer der eigenen Erfahrung auf allen Ebenen.

Source: Bloom, Katya; Galanter, Margit; and Reeve, Sandra (eds). 2014. Embodied Lives: Reflections on the Influence of Suprapto Suryodarmo and Amerta Movement. Dorset, UK: Triarchy Press, p. 1.